2007 - D'Muetter wott nur s'Bescht

(Das Fenster zum Flur)

D'Muetter wott nur s'Bescht

Volksstück in 4 Bildern
von Curth Flatow und Horst Pillau
Schweizer Mundartbearbeitung Carl Hirrlinger

„Das Fenster zum Flur“ ist für die Portiersfrau Anni Wiesner das Fenster zur Welt. Durch dieses Fenster ist sie mit den Nachbarn, mit der Strasse und den Menschen verbunden. So holt sie sich die grosse Welt in ihre Wohnung. Anni Wiesner ist eine sehr agile Frau, deren einziger Wunsch es ist, dass ihre Kinder später ein bessres Leben führen können als sie und ihr Gatte.

Mit der Rückkehr ihrer Tochter Helen, die eines Morgens unerwartet vor dem Fenster zum Flur steht, beginnt für Mutter Wiesner eine Welt einzustürzen. Helen war in Amerika gar nicht verheiratet und steht nun mit dem kleinen Dan mittellos da. Herbert, ihr Stolz, will zur gleichen Zeit das Medizinstudium aufgeben. Vater Wiesner wird von einer Krankheit heimgesucht und muss seinen geliebten Beruf als Strassenbahnfahrer aufgeben. Und zuletzt verlässt die jüngste Tochter Inge die Familie.

So lehnt sich alles gegen die Mutter auf, die immer so gern Schicksal spielt; aus gutem Willen zwar, doch mit fragwürdigem Erfolg. Spät muss sie erkennen, dass jeder Mensch sein eigenes Leben führen will und dass sich das Schicksal nicht dirigieren lässt...

  • Mitwirkende
  • Fotos Aufführung
  • Berichte

Regie

Marianna Gossweiler

Die Spieler und Spielerinnen

Herman Dubs
Karl Wiesner, Chauffeur VBZ

Hildegard Rüttimann
Anni Wiesner, Seine Frau

Lotti Dubs
Helen, ältere Tochter von Karl Wiesner

Simone Ramel
Inge, jüngere Tochter von Karl Wiesner

Daniel Seiler
Herbert, Sohn von Karl Wiesner

Tobias Gschwind
Dan, Sohn von Helene

Markus Baur
Erich Seidel, Spenglermeister

Alfred Knaus
Adam Kowalski, Musiker Freund von Inge & Pole

Mitwirkende hinter den Kulissen

Monika Freytag
Regie Assistenz

Monika Schwentner

Produktionsleitung

Brigitte Trinkler
Produktionsleitung

Monika Gschwind
Souffleuse & Kostüme

Aska Caramia
Maske

Verlag

Schweizer Mundartbearbeitung: Carl Hirrlinger, 8903 Birmensdorf. Die Aufführungsrechte liegen beim Verlag Felix Bloch Erben, Berlin, Vertretung für die Schweiz: Musikverlag und Bühnenvertrieb Zürich AG, 8008 Zürich.

  • Fotos von Walter Rüttimann

Unsere Sponsoren

Sponsoring

Mehr Infos finden Sie [Hier]

Kontakt Impressum

Theatergruppe Birmensdorf - www.theater8903.ch