1999 - Bis doch nöd so Dumm

Bis doch nöd so Dumm

Lustspiel in 3 Akten von Ulla Kling
Dialektbearbeitung Fritz Klein

Die Familie von Witwer Fritz Steiner ist einstimmig der Meinung, dass er nicht mehr in der Lage ist, sich und das kleine Häuschen alleine zu versorgen. So wird "verhandelt" was für ihn am besten sei. Wird er ins Altersheim verfrachtet, oder kommt eine Haushälterin ins Haus um für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen? Schlitzohrig wehrt sich Fritz Steiner gegen beides vehement. Ob Fritz eines dieser "Vorführmodelle" bei sich aufnimmt oder lieber doch ins Heim geht, lassen Sie sich überraschen.

  • Mitwirkende
  • Fotos Aufführung
  • Berichte

Regie

Kurt Rohner

Die Spieler und Spielerinnen

Fritz Steiner, Witwer
Sepp Grüter

Gerda, seine Tochter
Monika Gschwind

Peter, sein lediger Sohn
Alex Büsser

Hans, sein zweiter Sohn
Ronald Häfeli

Lydia, Ehefrau von Hans
Marianna Gossweiler

Irma Streitt, Haushälterin
Hildegard Rüttimann


Lilo, Bewerberin
Sandra Gossweiler

Rosa, Bewerberin
Kathrin Wehrli

Mitwirkende hinter den Kulissen

Regieassistentin
Monika Freytag

Souffleuse
Doris Derungs

Maske
Helene Bärlocher

Kostüme
Doris Häfeli

  • Fotos von Walter Rüttimann

Weitere Themen zur Aufführung

Unsere Sponsoren

Sponsoring

Mehr Infos finden Sie [Hier]

Kontakt Impressum

Theatergruppe Birmensdorf - www.theater8903.ch