1994 - Katharina die Kühne

Katharina die Kühne

Kriminalkomödie in 3 Akten
von Jack Popewell
Dialektbearbeitung Hans Gmür

Die Putzfrau Katharina Pfister entdeckt eine Leiche. Diese ist allerdings, als die Polizei am Tatort eintrifft, schon wieder verschwunden. Zuvor jedoch hat Frau Pfister den Toten erkannt. Es ist ihr Arbeitgeber Manz. Dumm ist nur, dass die verschwundene Leiche am nächsten Morgen gesund und munter wieder zur Bürotür hereinkommt und trotzdem an einem andern Ort wieder auftaucht. Noch verzwickter wird die Geschichte dadurch, dass Polizei-Hauptmann Koller, der die Untersuchung leitet, sich als alter Schatz von Katharina entpuppt. Sie löst den Fall auf eigene Faust und mit Bravour - nicht ohne dabei selbst um ein Haar ermordet zu werden.

  • Mitwirkende
  • Fotos Aufführung
  • Berichte

Regie

Kurt Rohner

Die Spieler und Spielerinnen

Katharina Pfister, Putzfrau
Hildegard Rüttimann

Stubenrauch, Polizeimann
Bruno Kolmann

Koller, Polizei-Hauptmann
Herman Dubs

Rita Manz, Frau von Manz
Anita Tognola

Marianne Seitz, Sekretärin
Rosmarie Thee

Robi Wegmann, Buchhalter
Ronald Häfeli

Lukas O. Mantz, Fabrikant
Sepp Grüter

Mitwirkende hinter den Kulissen

Regieassistentin
Hildegard Berroth

Souffleuse
Monika Gschwind

Maske
Helena Bärlocher

  • Fotos von Walter Rüttimann

Unsere Sponsoren

Sponsoring

Mehr Infos finden Sie [Hier]

Kontakt Impressum

Theatergruppe Birmensdorf - www.theater8903.ch